Dr. Nina Ofer - Hand- und Plastische Chirurgie Kurpfalz

Entfernung von Tumoren und ihre plastische Deckung

Bei Tumoren (Geschwulst) der Haut und Weichteile handelt es sich um Hautveränderungen beziehungsweise Veränderungen an Weichteilen wie beispielsweise Fett, Bindegewebe oder Muskulatur. Wichtig ist in jedem Fall die feingewebliche (histologische) Untersuchung des Tumors, die vor oder nach dessen Entfernung erfolgen sollte, um seine Beschaffenheit abzuklären und gegebenenfalls weiterführende Behandlungen einzuleiten.  
Ist ein Tumor bösartig, ist seine Entfernung in der Regel medizinisch notwendig. Gutartige Tumore können unter Umständen unbehandelt bleiben, Betroffene entscheiden sich jedoch oftmals dennoch für eine Entfernung, zum Beispiel aus optischen Gründen.

Mögliche Symptome:

Tumore der Haut und Weichteile können am ganzen Körper auftreten. Ihre Symptome beziehungsweise Erscheinungsform können dabei ganz unterschiedlich ausfallen. Sollte Ihnen eine Hautveränderung oder Gewebeschwellung auffallen, die nicht wieder verschwindet, sondern sich sogar verändert – in Größe, Form oder Verhalten, das heißt, sie nässt, blutet oder schmerzt – ist es ratsam uns aufzusuchen.

Behandlung in Mannheim:

Die Entfernung eines Tumors der Haut oder Weichteile sollte möglichst komplett und im Falle bösartiger Tumore mit einem bestimmten Sicherheitsabstand geschehen. Das bedeutet, man entfernt auch etwas Gewebe um den Tumor herum, um sicher zu gehen, dass möglichst alle Reste des Tumors entfernt sind und die Chance einer Ausbreitung oder Streuung minimiert ist.
Wird ein Tumor entfernt, ob gut- oder bösartig, kann das Aussehen der betroffenen Körperpartie in Mitleidenschaft gezogen werden. Zu unserem Behandlungsspektrum gehört neben der Entfernung der Tumore auch die Defektdeckung danach. Dies erfolgt durch eine Hauttransplantation oder lokale, regionale, gestielte oder freie Lappenplastiken. Hierbei wird Gewebe von einer anderen Körperregion entnommen und dazu verwendet, den durch die Entfernung entstanden Defekt zu beseitigen oder zu minimieren.
Diese Behandlungsmethoden können auch nach Unfällen, Verbrennungen, Infektionen, chronischen Wunden und Druckgeschwüren helfen, Aussehen und Funktion der betroffenen Körperpartien wieder herzustellen.

Die genauen Behandlungsabläufe können sich natürlich von Fall zu Fall und Person zu Person unterscheiden. Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Behandlungsmöglichkeiten bei einem persönlichen Termin im Detail.

Termin vereinbaren

Haben Sie noch Fragen zur Tumorentfernung? Kontaktieren Sie uns!

Copyright © 2015 Dr. Nina Ofer-Morsey - Praxis für Handchirurgie und Plastische Chirurgie | Alle Rechte vorbehalten